Herzlich Willkommen
zurück

Fundiertes Wissen

ist die Grundlage für:

 

Gesundheit, Erfolg und finanzielle Freiheit, denn:

 

Was Du weißt, das denkst Du.
Weißt du das Richtige, dann denkst du das Richtige.
Was Du denkst, das lebst Du.
Denke wie die Erfolgreichen und du wirst erfolgreich.

 Was Du isst, das bist Du.
Ernähre dich gesund und du bleibst gesund, oder wirst gesund.

 Was Du sparst, das hast Du.
Nutze die Gesetze der Geldanlage richtig und du wirst finanziell frei.

 

Wissen ist Macht, 
die Macht über sein Verhalten, sein Handeln und über seinen Körper.
Wer viel weiß, sieht die Chancen, ergreift sie und hat Glück.
Wer Pech hat war meist nicht, oder falsch informiert.

 

Fundiertes Wissen wirkt aufbauend,
Halbwissen führt in die Irre und manipuliertes Wissen wirkt zerstörend.


Die 3 Stufen zur Erlangung eines fundierten Wissens

über komplexe Zusammenhänge:

 

 Die Ganzheit betrachten und vereinfachen.
So einfach wie möglich, aber auch nicht einfacher,sonst wird es falsch!
d.h. zurück zum Ursprung und zu den Ursachen.

 

Sich auf das Wesentliche konzentrieren und es verstärken.
Die wesentlichen 20% der Ursachen, die die 80% der Wirkungen
z. B. des Erfolges, des Nutzens oder der Lösung ausmachen, verstärken.
Die Schwächen (die 80% der Ursachen, die nur 20% der Wirkung ausmachen) meiden.

 

Die Zusammenhänge mit Formeln definieren.
Die Abhängigkeiten von Ursache und Wirkung in Modellen mit Formeln berechenbar machen.
Für die einfachen Zusammenhänge mit Linearen-, Potenz- und Exponentialfunktionen.
Für die komplexeren Zusammenhänge und Strukturen mit Tabellen und Statistiken.

 

 

Die 3 entscheidenden Grundgesetze und Formeln
Die richtige Anwendung der 3 Grundgesetze entscheidet im Leben über Erfolg und Misserfolg.

 

Das exponentielle Wachstum.  (der Zinseszins)
Exponentielles Wachstum ist die Verdoppelung des Einsatzes in gleichen Zeitabständen, oder
Exponentieller Zerfall ist die Halbierung des Verlustes in gleichen Zeitabständen.

 

Der Hebel  (die Vervielfachung)
Vervielfachung des  Wachstums durch fremdes Geld bzw. fremde Arbeitskraft, oder
Vervielfachung des Zerfalls, wenn die Wachstumsrate unter dem Zinssatz liegt.

 

       Die natürliche Ungleichverteilung (das 80/20 Prinzip)
Natürliche Systeme sind nicht im Gleichgewicht, da immer nur wenige Dinge eine bedeutende Rolle spielen, da 20% der Ursachen meist 80% der Wirkung erzeugen.
Durch richtige Anwendung des Gesetzes kann mehr Ertrag mit weniger Aufwand erzielt werden, oder  durch falsche Anwendung wird mit mehr Aufwand weniger Ertrag erzielt.

 

Die Ungleichverteilung des Vermögens, das 20% der Bevölkerung 80% des Vermögens besitzt,
entsteht, weil 20% dieGesetze bewusst richtig und 80% die Gesetze unbewusst falsch anwenden.

 

Wolfram Polensky

An dieser Stelle vermittelt Wolfram Polensky, der als Berater tätig ist, und seit 30 Jahren an der Börse wirkt, wichtige Hinweise, Strategien und mathematische Modelle für Börsen-Anfänger und Profis.
Wolfram Polensky ist auf vielen Gebieten erfolg-reich tätig. Genannt seien nur die Entwicklung von mathematischen Sys-temen zur Optimierung von Fertigungsbetrieben sowie Systeme zur Energieoptimierung, die Entwicklung eines Buchhaltungsprogramms zur Analyse und Steuerung von kleinen Betrieben und die Entwicklung der Formeln zur Berechnung der fehlenden Analysewerte in Lebensmitteln(Bundeslebensmittel-schlüssel).

© 2016 by Wolfram Polensky